• Auf keinem anderen Material lässt sich so grob und praktisch werkeln wie auf Edelstahlarbeitsplatten. Die heiklen Momente für alle anderen Küchenarbeitsplatten sind der Kontakt mit heißen Töpfen, Pfannen, Ölen, Fetten und Farbstoffen sowie dem lieben guten Wasser.“
Eine richtig heiße Pfanne mit Öl kann bei Natursteinplatten unter Umständen zu Spannungsbrüchen führen, bei Kunststeinen jeder Herkunft Schmelzflecke erzeugen, bei Massivholz Brandflecke bilden und zu guter letzt Glas zum bersten bringen. Edelstahl hält allem Stand, vorausgesetzt es handelt sich um Qualitätsprodukte in minimal 2,0 mm Stärke und mindestens 18/10 Gütestahl.

Wer Kratzer als normal hinnehmen kann, ist mit einer Arbeitsplatte aus Edelstahl bestens bedient. Ein großer Vorteil ist außerdem die einfache Konfektionierung dieses Materials. Planen Sie übergroße Arbeitsplatten können diese auch vor Ort miteinander verschweißt werden. Das geht nur noch Fugenlos mit Mineralwerkstoff. Spülen können eingeschweißt werden. Wandanschlussbereiche lassen sich durch eine Aufkantung der Arbeitsplatte perfekt reinigen.

Professionelle Edelstahlpflegeprodukte genügen für die täglich Reinigung. Kratzer und unvermeidliche Spuren des kochen und werkelns können durch schleifen und oder polieren revidiert werden. Kochfelder können Flächenbündig eingeklebt oder aufliegend montiert werden. Bohrungen für Steckdosen, Abfallsammler, Seifenspender oder Kochend-Wasser-Hähne sind einfach herzustellen.

Bei Fragen zu weiteren Produktinformationen, Liefermöglichkeiten und technischen Details zu Edelstahlarbeitsplatten und Wandverkleidungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.